Frankfurt (Boerse-Go.de) – Kupfer korrigiert zu Wochenbeginn im Umfeld nachgebender Notierungen an den Aktienmärkten die Freitagsgewinne und notiert gegen 12:55 Uhr MESZ bei 7.669,00 US-Dollar je Tonne. Die spekulativen Finanzinvestoren haben in der Woche zum 10. Juli ihre Netto-Short-Positionen um 3.100 auf 4.800 Kontrakte ausgeweitet.

    Anzeige

    „Damit haben sie einen Teil der Short-Eindeckungen aus der Vorwoche quasi wieder rückgängig gemacht und waren zugleich maßgeblich für den gut vierprozentigen Rückgang des Kupferpreises in der Beobachtungsperiode verantwortlich“, schreiben die Rohstoffanalysten der Commerzbank im heutigen „TagesInfo Rohstoffe“.

    Die Datenreihe zeige sich allerdings in den letzten Wochen höchst volatil und der Anstieg des Kupferpreises nach dem Datenstichtag lasse darauf schließen, dass die Netto-Short-Positionen mittlerweile wieder reduziert wurden, so die Commerzbank weiter.