London (BoerseGo.de) – Kupfer ist zur Wochenmitte auf ein frisches Viermonatstief bei 7.588,00 US-Dollar je Tonne gefallen. Grund für die jüngsten Verluste ist die Sorge, dass die Schuldenkrise in der Eurozone das Wirtschaftswachstum in China in Mitleidenschaft zieht, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet. China ist der weltgrößte Verbraucher des roten Metalls.

Anzeige

Sollte Griechenland den Euro aufgeben, dürfte sich die chinesische Wirtschaft auf das schwächste Wachstum seit mehr als zwei Jahrzehnten abkühlen, zitiert Bloomberg aus einem heute veröffentlichten Report der Ökonomen der Investmentbank China International Capital Corp. Es bestehe das Risiko, dass die Weltwirtschaft durch die Krise ernsthaften Schaden nehme, hieß es.

Heute findet in Brüssel ein EU-Sondergipfel zur Schuldenkrise statt. Rohstoffe geben im Vorfeld auf breiter Basis im Verbund mit den Verlusten bei EUR/USD nach. Das Währungspaar ist mit 1,2614 im Tief jüngst auf den tiefsten Stand seit August 2010 gefallen. Kupfer notiert gegen 12:45 Uhr MESZ bei 7.594,00 US-Dollar je Tonne.