Anzeige

    München (BoerseGo.de) – Kupfer gibt zur Wochenmitte im Verbund mit anderen Industriemetallen nach und notiert gegen 12:25 Uhr MESZ mit einem Minus von 0,24 Prozent bei 7.521,00 US-Dollar je Feinunze. Damit liegt der Kupferpreis praktisch wieder auf seinem Jahresanfangsniveau, wie die Rohstoffanalysten der UniCreditJochen Hitzfeldund Kathrin Goretzki, die künftig mit einer Seitwärtsbewegung um die 7.800 US-Dollar je Tonnerechnen,in ihrem am Dienstag veröffentlichten „Commodity Outlook“ schreiben.

    „Hierfür sprechen die massiven Angebotsprobleme, die bereits zu einem starken Rückgang der globalen Lagerbestände geführt haben. Die International Copper Study Group (ICSG) berichtet über ein Angebotsdefizit, welches im bisherigen Jahresverlauf wesentlich größer als erwartet ausgefallen ist. Darüber hinaus wird China größere Preisrückgänge für den Aufbau einer strategischen Lagerreserve nutzen“, do die UniCredit-Analysten.