Die Analysten der UniCredit haben die Aktien von Leoni mit Kaufen bestätigt. Das Kursziel liegt bei 41,00 Euro.

Anzeige

Die vorgelegten Ergebnisse für 2007 hätten weitgehend den Markterwartungen entsprochen, so die Aussage der Analysten. Die wichtigsten bereits im Februar veröffentlichten Eckzahlen für 2007 seien bestätigt worden. Die Umsatzerlöse stiegen in 2007 um 12,3 Prozent auf 2,37 Milliarden Euro. Das EBIT erhöhte sich um eine Million Euro auf 129,6 Millionen Euro. Der Konzernüberschuss legte um 9 Prozent auf 86,2 Millionen Euro oder 2,87 Euro je Aktie zu. Sehr gut sei der Free Cashflow ausgefallen, der mit 100,6 Millionen Euro die Erwartungen des Marktes deutlich übertroffen habe. Zudem habe der Autozulieferer die Prognosen für 2008 und 2009 trotz des schwierigen Marktumfeldes bestätigt. Für das laufende Geschäftsjahr 2008 rechnet der Vorstand mit einem Umsatz von mindestens 3 Milliarden Euro und einem EBIT von rund 140 Millionen Euro. Die Gruppenumsätze sollen 2009 etwa 3,3 Milliarden Euro erreichen, was ein Plus von 10 Prozent im Vergleich zu der 2008er Prognose bedeuten würde. Das EBIT soll dabei überproportional steigen. Die UniCredit erwartet für 2009 ein EBIT-Wachstum von 38 Prozent auf etwa 195 Millionen Euro und eine Marge von 5,8 Prozent. Die Kaufempfehlung bleibe vor diesem Hintergrund bestehen, da der Titel mit einem 2008er KGV von 10 recht moderat bewertet sei und genug Kursfantasie biete.