New York (BoerseGo.de) – Die US-Landwirtschaftsbehörde USDA hat gestern in ihrer neuesten Schätzung bestätigt, dass die Anbaufläche für Mais in den USA deutlich steigen wird. Seitens der Ukraine wird zudem jetzt mit einem höheren Export gerechnet.

Anzeige

Insgesamt sollen in den USA 94 Millionen Acres (38 Millionen Hektar) mit Mais bepflanzt werden. Zuletzt wurde im Jahr 1944 eine größere Anbaufläche registriert. Die Ernte könnte somit einen Rekordwert von 14,235 Milliarden Bushel Mais erreichen.

Die Exporte der Ukraine werden für 2012/13 jetzt mit 15 Millionen Tonnen erwartet. Im Jahr 2011 lag das Exportvolumen bei 12,5 Millionen Tonnen. Russland, der weltweit drittgrößte Weizenexporteur, könnte in der Saison ab dem 1. Juli etwa 22 Millionen Tonnen Mais exportieren.

"Das zusätzliche Angebot ist ziemlich bärisch für die Preise. Der Markt ist global gut versorgt. Wenn die Preise deutlich fallen, werden langfristig wieder andere Getreidesorten für den Anbau interessanter werden“, zitierte Bloomberg Neil Burgess von Westpac Banking.

ANZEIGE
Knock-Out-Produkte zu Mais

Art WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
Call AA1JW1 2,37675 $ 2,5658 $ 19,14 19,28 1,90 open end
Call AA2LD7 3,08437 $ 3,329 $ 14,02 14,16 2,60 open end