New York (BoerseGo.de) - Die von Bloomberg befragten Händler zeigen sich derzeit für den Sojabohnen- und Maismarkt anhaltend optimistisch gestimmt. Die 15. Woche in Folge erwartet die Mehrheit der Experten weiter steigende Kurse. Aufgrund der Dürre in den USA gehen die meisten Experten davon aus, dass die US-Behörden die Angebotsschätzungen für die Rohstoffe weiter nach unten setzen werden.

    Anzeige

    Zwölf der 21 von der Nachrichtenagentur befragten Experten erwarten, dass Mais in der nächsten Woche teurer werden wird. Drei Experten erwarten eine Seitwärtsbewegung. Sechs Analysten erwarten, dass der Kurs fallen wird. Die Bullenquote liegt damit bei 57 Prozent.

    Bei den Sojabohnen erwarten vierzehn Experten in der nächsten Woche höhere Kurse. Sieben Analysten erwarten, dass der Kurs fallen wird. Die Zahl der Experten, die eine Seitwärtsbewegung erwarten, wurde nicht mitgeteilt.

    Das US-Landwirtschaftsministerium senkte die Prognose für die globale Maisernte im vergangenen Monat um 12 Prozent. Der Ausblick für die Sojabohnenernte wurde um 4,8 Prozent reduziert. Die Experten von Goldman Sachs und die Analysten der Rabobank glauben, dass mit dem nächsten Bericht am 10. August weitere Abwärtsrevisionen erfolgen werden.

    Auf Jahressicht liegt bei den Sojabohnen ein Preisanstieg um 34 Prozent vor, während sich Mais um 23 Prozent verteuert hat. Der Standard & Poor’s GSCI-Rohstoffindex, der 24 Rohstoffe abbildet, ist dagegen seit Januar um 2,0 Prozent gefallen.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu Mais

    WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    AA1JW1 2,47 $ 2,66 $ 8,89 8,96 3,11 open end
    AA2H5C 1,61 $ 1,73 $ 15,48 15,55 1,79 open end