Frankfurt (BoerseGo.de) - Independent Research-Analyst Lars Lusebrink belässt sein Anlagevotum für die Aktie der Fast-Food-Kette McDonald’s nach Zahlen zum vierten Quartal 2011 auf der Einstufung „Halten“. Das Kursziel setzt er jedoch von 93,00 auf 105,00 US-Dollar herauf. Am Vortag schlossen McDonald’s-Papiere bei 75,70 US-Dollar.

Anzeige

Nach Ansicht des Finanzexperten hat McDonald’s insgesamt solide Zahlen für das Schlussquartal 2011 präsentiert. Sie entsprachen mehrheitlich seinen Erwartungen, schreibt Lusebrink. Positiv sei zudem die hohe Wachstumsdynamik auf vergleichbarer Basis über alle Regionen hinweg hervorzuheben. Einen konkreten Ausblick auf 2012 habe der Konzern zwar nicht gegeben, er erwarte jedoch hohe Belastungen von der Währungsseite.

Infolgedessen senkt Independent Research-Analyst Lusebrink seine EPS-Prognosen für 2012 auf 5,71 US-Dollar (zuvor: 5,84 US-Dollar): Für 2013 sieht er erstmals ein EPS von 6,26 US-Dollar. Seiner Einschätzung nach sollte die Aktie auch zukünftig von ihrem defensiven Charakter und der Robustheit des Geschäftsmodells profitieren. Der verhaltene Ausblick und die inzwischen relativ hohe Bewertung sollten aber eine ähnliche Performance wie in den zurückliegenden zwölf Monaten verhindern, lautet das Resümee.