Anzeige

    New York (BoerseGo.de) – Analyst Michael Kelter von Goldman Sachs reduziert seine Einschätzung für die Aktie der US-Fastfood-Kette McDonalds von "Buy" auf "Neutral". Sein Kursziel senkt der von 100 Dollar auf 92 Dollar. Der Finanzexperte begründet seine Neueinschätzung mit einem sich verstärkenden Konkurrenzkampf auf dem US-Heimatmarkt (Burger King, Wendy's), mit dem schwächelnden Geschäft in Europa, dem stärkeren Dollar und den vermehrten Preisnachlässen in Japan.

    Auch die globalen Same-Store-Sales signalisierten jüngst eine Abkühlung des Geschäfts. Erst kürzlich hat die weltgrößte Bürgerkette mitgeteilt, dass rückläufige Verbraucherausgaben in Europa die Ergebnisse des zweiten Quartals beeinträchtigen. McDonalds erzielt etwa 35 bis 40 Prozent seines Gesamtgewinns in Europa.