Frankfurt (BoerseGo.de) - Die Deutsche Bank hat ihr Kursziel für Motorola Solutions nach einem Analystentreffen von 42,00 auf 45,00 US-Dollar nach oben revidiert (Vortages-Schlusskurs: 50,74 US-Dollar). Die Einschätzung "Hold" wurde beibehalten.

Anzeige

Der amerikanische Kommunikationsausrüster hat laut Angaben von Ende Januar im vierten Quartal einen geringeren Gewinn erzielt, was auf eine Reihe von Sonderbelastungen zurückzuführen ist. Auf bereinigter Basis wurden die Konsenserwartungen jedoch geschlagen. Vor Einmaleffekten lag der Gewinn aus dem laufenden Geschäft bei 87 Cents (Vorjahr: 64 Cents) je Aktie. Der Umsatz nahm um 5,3 Prozent auf 2,30 Milliarden US-Dollar zu. Für das laufende Quartal erwartet das Management einen Gewinn aus dem laufenden Geschäft von 50 bis 55 Cents je Aktie.

Die stärkere Nachfrage nach Netzwerk- und Kommunikationslösungen kurbele bei dem Telekommunikations-Spezialisten das Geschäft an, schreiben die Experten. Insbesondere bestünden Chancen beim Übergang zum nächsten Mobilfunkstandard LTE. Auch das Management zeigte sich zuletzt zuversichtlicher und hat einen mutigeren Ausblick auf die Geschäftsentwicklung gegeben, wie die Analysten hervorheben.

Allerdings könnten sich die unternehmenseigenen Erwartungen an LTE als zu optimistisch erweisen, hieß es einschränkend von der Deutschen Bank. Zudem sei angesichts der aktuellen Bewertung der Aktie eher eine abwartende Haltung angebracht.