Tokio (BoerseGo.de) – Die Analysten der japanischen Bank Nomura haben ihr Anlagevotum für die Aktie von Motorola Solutions auf der Einstufung „Neutral“ belassen. Die Experten erhöhten aber ihr Kursziel für den Titel von 48,00 auf 49,00 US-Dollar (Vortages-Schlusskurs: 51,32 US-Dollar).

Anzeige

Der US-Kommunikationsausrüster meldete am Mittwoch, dass er im ersten Quartal trotz eines Umsatzwachstums einen deutlich geringeren Gewinn eingefahren hat. Grund waren insbesondere positive Einmaleffekte im Vorjahr. Der Nettogewinn nach Abzug von Minderheitsanteilen betrug 157 Millionen US-Dollar bzw. 49 Cents je Aktie, nach 497 Millionen US-Dollar bzw. 1,44 US-Dollar je Aktie im Jahr zuvor. Vor Einmaleffekten lag der jüngste Gewinn aus dem laufenden Geschäft bei 59 Cents (Vorjahr: 54 Cents) je Aktie. Der Umsatz nahm um 7 Prozent auf 1,96 Milliarden US-Dollar zu.

Nach Ansicht der Nomura-Experten sind die von Motorola Solutions vorgelegten Zahlen besser als erwartet ausgefallen. Sie hätten auf bereinigter Basis sowohl die eigenen Prognosen als auch diejenigen des Marktes geschlagen. Höhere Gewinne sollten im Kurs aber bereits eingepreist sein.