Anzeige

"Die Norwegische Zentralbank hat am Mittwoch ihren Leitzins deutlich gesenkt. Der Satz wurde um 0,50% auf 1,75% reduziert, nachdem die Turbulenzen an den Finanzmärkten sich verstärkt hatten. Auch die Bedingungen für den Außenhandel hätten sich deutlich eingetrübt. Vor allem das Wirtschaftswachstum in der Eurozone dürfte sich deutlich abschwächen. Mit der Zinssenkung soll ein wirtschaftlicher Rückschlag und noch niedrigere Inflationsraten verhindert werden. Der Kurs der norwegischen Krone gab daraufhin zum Euro deutlich nach", schreiben die Experten der Nationalbank aus Essen.