London (BoerseGo.de) – Die Analysten von Barclays Capital bewerten die Aktie von Nvidia nach Zahlenausweis zum ersten Quartal 2012 weiterhin mit "Equal-weight" und einem Kursziel von 15,00 US-Dollar (Vortages-Schlusskurs: 13,00 US-Dollar).

Anzeige

Der US-Grafikchip-Hersteller hat laut Unternehmensangaben von vergangenem Freitag im Auftaktquartal 2012 einen Nettogewinn von 60,4 Millionen US-Dollar bzw. 10 Cents je Aktie (Vj: 22 Cents je Aktie; Barclays-Prognose; 0,09 US-Dollar; Konsensschätzung 0,10 US-Dollar) erzielt. Das adjustierte EPS-Ergebnis lag bei 16 Cents. Angesichts höherer operativer Ausgaben habe der Konzern beim EPS wenig Aufwärtspotenzial zu verzeichnen gehabt. Der Umsatz sank binnen Jahresfrist von 962 Millionen US-Dollar auf 924,9 Millionen US-Dollar. Dabei konnte Nvidia die Markterwartungen ebenfalls schlagen.

Mit Blick auf das laufende zweite Quartal peile die Konzernführung einen Umsatz in der Spanne zwischen 990 und 1005 Millionen US-Dollar an, das EPS solle sich in einem Bereich zwischen 0,15 und 0,18 US-Dollar bewegen (Konsensschätzung: 0,14 US-Dollar), schreiben die Experten. Infolge des überraschend positiven Zahlenausweises erhöht Barclays Capital seine EPS-Prognosen. Für 2012 und 2013 rechnen die Experten nun mit einem Gewinn je Aktie von 0,72 US-Dollar bzw. 0,90 US-Dollar.