Die neuseeländischen Arbeitsmarktdaten sind im zweiten Quartal nicht überzeugend ausgefallen, da die Arbeitslosenquote zugelegt hat. Statt des erwarteten Rückgangs bei der Arbeitslosenquote meldete das neuseeländische Statistikamt heute einen Anstieg. Die Arbeitslosenquote stieg in den drei Monaten bis Ende Juni auf 6,8 Prozent, von 6,7 Prozent im März-Quartal. Der Konsens von 6,5 Prozent wurde damit verfehlt.

    Anzeige

    "2.000 Menschen weniger waren im Juni-Quartal beschäftigt. 5.000 Männer waren nicht mehr in Arbeit, die Beschäftigung der Frauen legte dagegen um 3.000 Personen zu. Der Rückgang der Beschäftigung mit einer wachsenden Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter führte zu einer Abnahme der Beschäftigungsquote um 0,3 Prozentpunkte auf 63,8 Prozent“, sagte Diane Ramsay vom Statistikamt.

    Die Ergebnisse basieren auf einer repräsentativen Stichprobe einer Umfrage unter 15.000 Haushalten in ganz Neuseeland.

    NZD/USD notiert bei 0,8145. Die 0,8240 (Hoch vom 29. April) stellt den nächsten größeren Widerstand. Zuvor müsste noch die 0,8224 (das neue 7-Wochenhoch) überwunden werden. Massive Unterstützung bietet die 0,7522 (Tief vom 18. Mai). Darüber stützt noch die 0,7680 (Hoch vom 22. Mai).

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.