Die saisonbereinigte Handelsbilanz von Neuseeland hat im März-Quartal ein Defizit angezeigt. Die Handelsbilanz wies ein Defizit von 787 Millionen NZD aus, was 6,9 Prozent der Exporte entspricht, teilte das neuseeländische Statistikamt heute mit. Die drei Quartale zuvor hatte es Handelsüberschüsse gegeben.

    Anzeige

    Der saisonbereinigte Wert der exportierten Waren sank gegenüber dem Vorquartal um 6,0 Prozent. Rückgänge beim Wert der exportierten Milchprodukte, von Rohöl und Obst führten zu dem Rückgang. Der saisonbereinigte Wert der importierten Waren stieg im März-Quartal um 3,0 Prozent. Insbesondere Vorleistungsgüter wurden verstärkt eingeführt.

    "Die Exporte sind nach ihren historischen Höchstständen etwas schwächer ausgefallen. Da die Importe leicht zulegten, kam es zum Handelsbilanzdefizit“, sagte Neil Kelly vom Statistikamt.

    NZD/USD notiert bei 0,8220. Die 0,8470 (Verlaufshoch vom 29. Februar) stellt den nächsten massiven Widerstand. Zuvor müsste die 0,8320 (Hoch vom 12. April) überwunden werden. Unterstützung bietet die 0,8060 (Tief vom 14. März).

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.