In Neuseeland hat sich die Stimmung unter den Geschäftsleuten deutlich eingetrübt. Einer heute veröffentlichten Umfrage der National Bank of New Zealand zufolge waren im Mai nur noch 27,1 Prozent der Umfrageteilnehmer von einer Verbesserung der Wirtschaftslage überzeugt. Im April waren es noch 35,8 Prozent gewesen.

    Anzeige

    Die Unternehmen sehen eine wachsende Unsicherheit bezüglich der weiteren Aussichten für die Weltwirtschaft und machen sich insbesondere über die Situation in Europa Sorgen. In guten Phasen lag der Vertrauenswert in den beiden Vorjahren zwischen 40 und 50 Punkten.

    Von den Teilindizes der Umfrage waren insbesondere die Exporte, die Investmentneigung und die Kapazitätsauslastung rückläufig. Die Beschäftigungskomponente zeigte sich kaum verändert. Die Arbeitslosenrate zeigte sogar eine leichte Verbesserung, blieb aber im negativen Terrain. Die Kreditvergabebedingungen wurden als leicht schlechter eingestuft als im Monat zuvor.

    NZD/USD notiert bei 0,7548. Die 0,7677 (Hoch vom 22. Mai) stellt den nächsten Widerstand. Unterstützung bietet die 0,7452 (Verlaufstief vom 23. Mai).

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.