Düsseldorf (BoerseGo.de) – Die Analysten der WGZ-Bank votieren für die Aktie des US-Pharmariesen Pfizer bei einem erhöhten Kursziel von 24,00 (alt: 23,00) US-Dollar (Peer Group-Analyse) weiterhin mit „Halten“.

    Anzeige

    Dem Wall Street Journal zufolge stehe Pfizer kurz davor, seine Babynahrungssparte (Umsatz 2011: 2,14 Mrd. USD) an Nestlé zu verkaufen. Damit könne sich Nestlé gegen das gemeinsame Angebot von Danone und Mead Johnson durchsetzen, schreiben die WGZ-Analysten. Der Verkaufspreis solle bei mindestens bei 9 Milliarden US-Dollar liegen. Damit liege der Preis über den von Seiten der Analysten zuvor als fair eingeschätzten 6 Milliarden US-Dollar. Angesichts des Bieterwettstreits habe man jedoch auch einen höheren Verkaufspreis erwartet.

    Die WGZ Bank würde eine erfolgreiche Veräußerung der Sparte zu dem angegebenen Verkaufspreis befürworten. Der Konzern könnte damit seine eingeschlagene Strategie, sich auf das höhermargige Kerngeschäft zu konzentrieren, fortsetzen. Darüber hinaus denke Pfizer über einen Verkauf der Tiermedizinsparte (Umsatz 2011: 4,18 Mrd. US-Dollar) nach. Gebote hierfür sollen u.a. von Bayer und Novartis vorliegen. Die Angebote reichten dabei laut Kreisen von 8 bis 12 Milliarden Euro. Gemessen an den Bewertungen vergangener Transaktionen (bspw. Joint Venture mit Sanofis Tiermedizingeschäft "Merial" (EV/Umsatz: 4,0)) hält die WGZ Bank einen Kaufpreis von bis zu 13 Miliarden Euro für realistisch. Auf Grund fehlender Details hinsichtlich der anstehenden Verkäufe behalte man die Einschätzung zur Aktie bei.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu Bayer AG

    Art WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    Call HY13V8 90,01 € 90,01 € 1,14 1,15 10,14 open end
    Call HY1V03 79,06 € 79,06 € 2,21 2,22 4,90 open end
    Put HY15YQ 109,78 € 109,78 € 0,94 0,95 9,34 open end
    Put HY15YM 106,84 € 106,84 € 0,64 0,65 12,94 open end