Anzeige

    Frankfurt (BoerseGo.de) – Platin legt am Dienstag im Verbund mit anderen Edelmetallen zu und notiert gegen 13:00 Uhr MESZ bei 1.423,40 US-Dollar je Feinunze. Wie der Europäische Automobilherstellerverband ACEA am Dienstag in Brüssel mitteilte, sanken die PKW-Neuzulassungen im Juni auf Jahressicht um 2,8 Prozent auf 1,25 Millionen. Dies ist zwar der neunte Monat in Folge mit Rückgängen – allerdings der geringste seit acht Monaten.

    Auf dem EU- Automarkt könnte es daher zu einer Bodenbildung kommen, wie die Rohstoffanalysten der Commerzbank im heutigen „TagesInfo Rohstoffe“ schreiben. „Ein Wiederanziehen der Autoverkäufe sollte sich positiv auf Platin und Palladium auswirken, die in der Herstellung von Autokatalysatoren verwendet werden. Da in der EU Dieselmotoren eine größere Rolle spielen, dürfte insbesondere Platin profitieren“, so die Commerzbank-Analysten.