Arlington (BoerseGo.de) - Die Analysten von FBR Capital Markets stufen die Aktie von Qualcomm nach Zahlen zum zweiten Quartal weiterhin mit dem Rating "Outperform" ein. Das Kursziel wurden von 77,00 auf 70,00 US-Dollar gesenkt (Vortages-Schlusskurs: 66,96 US-Dollar).

    Anzeige

    Qualcomm veröffentlichte am Mittwoch seine Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal 2011/12. Der Spezialist für Mobilfunk-Chips konnte infolge einer starken Nachfrage nach 3G- und 4G-Geräten eine deutliche Umsatz- und Ergebnisentwicklung verzeichnen. Das Unternehmen meldete, dass es seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 28 Prozent auf 4,94 Milliarden US-Dollar steigern konnte. Auf bereinigter Basis lag der Nettogewinn bei 1,76 Milliarden US-Dollar bzw. 1,01 US-Dollar je Aktie. Der Markt hatte zuvor einen Gewinn von 96 Cents je Aktie und Umsätze in Höhe von 4,84 Milliarden US-Dollar erwartet.

    Nach Ansicht der Experten ist im Markt für Mobilfunktechnologie langfristig starkes Wachstum zu erwarten. Hiervon könne sich Qualcomm ein gutes Stück vom Kuchen abschneiden. Denn für Smartphone-Käufer werde es zusehends wichtiger, was in den Geräten stecke. Die Stromsparchips von Qualcomm würden gerade bei den Geräten von Vorteil sein, die mit energiehungrigen Anwendungen ausgestattet seien. Apple etwa habe beim iPhone 4S die Chips von Intel gegen Qualcomm-Chips ersetzt.