Mumbai (BoerseGo.de) – Der Start in die Monsunzeit in Indien ist so schlecht gelaufen wie seit drei Jahren nicht mehr. Einem Bericht von Bloomberg zufolge ist bisher ungewöhnlich wenig Regen gefallen, was für Reis und Zuckerrohr nachteilig ist. Die Niederschläge von Juni bis September betragen in Indien normalerweise 70 Prozent der jährlichen Gesamtniederschlagsmenge.

    Anzeige

    Laut dem „India Meteorological Department“ ist die Niederschlagsmenge seit dem 1. Juni bisher um 23 Prozent unter dem langjährigen Durchschnittswert geblieben. „Wenn sich diese Entwicklung weiter fortsetzt, wäre dies schlecht für die wichtigsten Zuckerrohr-Anbaugebiete in Indien“, erklärte Michael Ferrari, Leiter bei Falls Church.

    "Wenn nicht genug Regen fällt, kann sich die Ernte verzögern und zudem schlechter ausfallen“, zitierte Bloomberg Faiyaz Hudani, Analyst bei Kotak Commodity Services in Mumbai.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu Zucker

    WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    AA2CZC 0,07 $ 0,08 $ 0,00 0,00 2,43 open end
    AA2ZXW 0,37 $ 0,35 $ 0,00 0,00 0,68 open end