Waterloo (BoerseGo.de) – Ein seltenes Bild. Die Aktie des kanadischen Smartphone-Herstellers Research In Motion führt aktuell die Gewinnerliste im Nasdaq 100-Index an. Seit Jahresbeginn hat das Papier um fast 80 Prozent an Wert eingebüßt. Rückenwind kommt heute von der Analystin Simona Janiskowski von Goldman Sachs. Obwohl weitere Gewinnrevidierungen nicht auszuschließen seien, rechne die Finanzexpertin langfristig mit einer Stabilisierung der Gewinnsituation. Ihrer Meinung nach übersehen Investoren, dass das Unternehmen immer noch eine Menge Cash akquiriert.

    Anzeige

    Die Zahl der BlackBerry-Kunden ist in diesem Jahr auf fast 75 Millionen angestiegen, was einen Zuwachs von fast 35 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Die Zahl der Kunden werde sich jedes Quartal um einige Millionen erhöhen, so die Analystin weiter. Auch das neue Betriebssystem QNX O/S werde ihrer Meinung nach die Smartohone-Industrie revolutionieren. Die Tatsache, dass die Chefetage auf ein Gehalt verzichtet, bis der Turnaround für die Kanadier geschafft ist, deutet die Finanzexpertin als weiteres positives Zeichen. Den Liquidationswert für das Papier sieht sie bei 18 Dollar. Ihrer Meinung nach bleibt das Unternehmen ein äußerst interessanter Übernahmekandidat.