Zürich (BoerseGo.de) – Die Ölpreise tendieren am Freitag etwas schwächer. Brent-Öl kostet am Morgen 121,20 US-Dollar je Barrel und gibt um 0,51 US-Dollar nach. Die US-Sorte WTI-Öl wird mit 103,21 US-Dollar gehandelt. Damit liegt der Abschlag bei 0,43 US-Dollar.

    Anzeige

    Händler führten das chinesische Wirtschaftswachstum im ersten Quartal als Grund für die Abgaben an. Mit 8,1 Prozent gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres stellte sich das „,schwächste“ Wachstum seit fast drei Jahren ein. Die Analysten hatten mit 8,4 Prozent ein noch gewaltigeres Wachstum erwartet .

    Am Donnerstag veröffentlichten die IEA und die OPEC ihre monatlichen Ölmarktberichte. Beide Behörden sehen derzeit ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage. Laut IEA hat die Diskussion über eine mögliche Freigabe strategischer Rohölreserven den Aufwärtsdruck bei den Ölpreisen gestoppt. Die Credit Suisse (Research Daily) sieht das kurzfristige Aufwärtspotenzial daher derzeit als begrenzt an.