New York (BoerseGo.de) - Die Internationale Energie-Agentur (EIA) hat am Freitag neue Schätzungen zur Entwicklung der globalen Öllagerbestände veröffentlicht. Laut der EIA sind die globalen Öllagerbestände in den letzten zwei Monaten um 500.000 Barrel pro Tag gewachsen, berichtet MarketWatch.

Anzeige

Die globale Reservekapazität lag im März und April im Durchschnitt bei 2,5 Millionen Barrel pro Tag. Damit stellte sich gegenüber Januar und Februar keine Veränderung ein. Die Öllager der OECD sind im März und April um 100.000 Barrel pro Tag angewachsen. Der Lageraufbau in den USA war noch etwas größer. Die Lager legten dort laut EIA um 200.000 Barrel pro Tag zu.

Rohöl der Sorte WTI für die Lieferung im Juni notiert aktuell an der New York Mercantile Exchange bei 104,50 US-Dollar je Barrel. Auf Wochensicht deutet sich ein Kursgewinn von 0,6 Prozent an. „Die Kursentwicklung war heute sehr träge. Die Abwertung der Bonität von Spanien durch S&P hat keine große Dynamik aufkommen lassen. Die Schuldenkrise in der Eurozone ist und bleibt ein Dauerthema“, zitierte MarketWatch Matt Smith, Analyst bei Summit Energy.

ANZEIGE
Knock-Out-Produkte zu Brent Crude Öl

Art WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
Call AA8BY5 99,99 $ 103,91 $ 6,57 6,59 11,92 open end
Call AA1JMH 35,19 $ 36,58 $ 53,48 53,50 1,48 open end
Call AA2F0G 55,05 $ 57,22 $ 39,10 39,12 2,02 open end
Put RBS70F 117,90 $ 113,26 $ 6,44 6,46 12,40 open end