Washington D.C. (BoerseGo.de) – Die Ölpreise zeigen sich im frühen Handel etwas schwächer, obwohl sich im Atomkonflikt mit dem Iran noch keine signifikanten Fortschritte eingestellt haben. Brent kostet am Morgen 106,23 US-Dollar (-0,32 US-Dollar), während WTI-Öl mit 90,49 US-Dollar um 0,17 US-Dollar nachgibt.

    Anzeige

    Nachdem die nächste Gesprächsrunde der fünf ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrats sowie Deutschlands mit dem Iran für den 18. und 19. Juni in Moskau angesetzt wurde, haben die USA weitere Sanktionen gegen die Islamische Republik angekündigt. „Alle unsere Sanktionen bleiben bestehen“, zitierte die Nachrichtenagentur Reuters US-Außenministerin Hillary Clinton. Man werde die zweigleisige Vorgehensweise von Verhandlungen und Strafmaßnahmen weiter verfolgen.

    Der Westen verlangt vom Iran, die Uran-Anreicherung zu beenden, bevor die Aufhebung der Sanktionen in Erwägung gezogen werden kann. Die Regierung in Teheran will zuerst die Aufhebung der Sanktionen und dann erst den Forderungen nachkommen.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu Brent Crude Öl

    WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    AA7H5K 93,09 $ 96,80 $ 3,74 3,76 19,11 open end
    AA2WP0 67,12 $ 69,80 $ 23,84 23,86 3,15 open end
    AA1JMH 36,28 $ 37,73 $ 47,68 47,70 1,58 open end
    AA8V4E 132,36 $ 127,08 $ 26,64 26,66 2,86 open end
    RBS7WW 147,47 $ 141,59 $ 0,00 0,00 1,99 open end
    AA8308 105,77 $ 101,55 $ 6,07 6,09 12,83 open end