Anzeige

    New York (BoerseGo.de) - Die Ölpreise haben am Mittwoch leichte Kursverluste verbucht. Händler führten die stärker als erwartet gestiegenen US-Rohölvorräte sowie die schwächeren US-Arbeitsmarktdaten als Gründe für den Rückgang an. Während sich die Öllagerbestände in den USA um 2,84 Millionen Barrel weiter auffüllten, stieg die Zahl der Beschäftigten in den USA laut ADP-Report im April nur um 119.000, wohingegen 178.000 neue Stellen erwartet wurden.

    "Die Investoren sind unsicher wie die weitere Wirtschaftsentwicklung verlaufen wird. Der Lagerbestand an Rohöl liegt jetzt auf einem 21-Jahreshoch, was weiteren möglichen Kursanstiegen eher einen Riegel vorschiebt. Andererseits scheint sich die Konjunktur weiterhin zu erholen, was grundsätzlich für eine feste Ölnachfrage spricht“, sagte Jonathan Barratt, Geschäftsführer von Barratt’s Bulletin gegenüber Bloomberg.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu Brent Crude Öl

    WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    AA7TS0 96,05 $ 99,83 $ 4,61 4,63 17,39 open end
    AA1JMH 35,55 $ 36,96 $ 50,13 50,15 1,54 open end
    AA813E 111,77 $ 107,36 $ 7,27 7,29 10,10 open end
    AA7H5J 91,27 $ 94,86 $ 8,21 8,23 9,60 open end