New York (BoerseGo.de) – Die Rohölkurse sind in der neuen Handelswoche wie auch in der Vorwoche unter Druck. Die US-Sorte WTI zur Juni-Lieferung fiel um 0,19 US-Dollar auf 97,75 US-Dollar je Barrel. Brent notiert um die Marke von 113 US-Dollar je Barrel und ist damit um rund 15 US-Dollar teurer als die US-Sorte.

Anzeige

Laut dem Ölminister von Saudi-Arabien, Ali al-Naimi, sind die Rohölpreise immer noch ein „bisschen zu hoch", wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet. Die Aussage wurde am Dienstag in Tokio getroffen.

„Die US-Ölvorräte könnten diese Woche auf ein 21-Jahreshoch steigen. Der Lageraufbau war zuletzt sehr beachtlich. Der Trend bei den Preisen zeigt derzeit nach unten. Ich rechne vorerst mit einem kurzfristigen Abwärtstrend“, äußerte Ric Spooner von CMC Markets in einem Telefon-Interview gegenüber Bloomberg.

ANZEIGE
Knock-Out-Produkte zu Brent Crude Öl

Art WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
Call AA8BY5 99,95 $ 103,91 $ 6,91 6,93 11,60 open end
Call AA1JMH 35,18 $ 36,58 $ 53,79 53,81 1,48 open end
Call AA7TS0 95,00 $ 98,77 $ 10,49 10,51 7,61 open end
Put AA7TSW 116,78 $ 112,14 $ 5,34 5,36 14,78 open end