Anzeige

London (BoerseGo.de) – Rohöl der US-Sorte WTI gibt zur Wochenmitte von seinem am 1. Mai erreichten Fünfwochenhoch bei 106,43 US-Dollar je Barrel nach. Das schwarze Gold belastet die Unsicherheit im Vorfeld der in drei europäischen Ländern anstehenden Wahlen sowie die Sorge um eine nachlassende weltweite Nachfrage, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet.

Am kommenden Wochenende stehen in Frankreich, Italien und Griechenland Wahlen an. „Die Sorgen um Europa drücken nach wie vor auf die Risikobereitschaft“, zitiert Bloomberg Michael Hewson, Analyst bei CMC Market in London. Es gebe eine große Unsicherheit bezüglich des Ausgangs der Wahlen und auch die Wirtschaftsdaten aus Europa seien weiterhin enttäuschend, so Hewson. Gegen 12:20 Uhr MESZ notiert Rohöl der US-Sorte WTI bei 105,79 US-Dollar je Barrel.