Peking (BoerseGo.de) – Die chinesische Regierung hat am Donnerstag die Exportmenge für Seltene Erden für das Jahr 2011 auf eine Gesamtmenge von 30.184 Tonnen festgesetzt. Im Vorjahr hatte der Wert bei 30.258 Tonnen gelegen.

Anzeige

Seitens der Europäischen Union hatte man mit einer höheren Exportmenge gerechnet und zeigte sich unzufrieden über den Beschluss. Der EU-Sprecher John Clancy zeigte sich verärgert und forderte die chinesische Regierung auf, einen fairen Zugang zu den Seltenen Erden zu ermöglichen. Exportbeschränkungen seien der falsche Weg, so seine Kritik.

China stellt derzeit etwa 97 Prozent des weltweiten Angebots bereit, dass für High-Tech-Produkte wie Smartphones oder Computer unverzichtbar ist. Im Jahr 2010 hatte China wegen eines höheren Eigenbedarfs bereits die Exportmenge reduziert.