Anzeige

    Quebec (BoerseGo.de) – Silber gibt am Dienstag im Verbund mit den sinkenden Notierungen beim Gold und an den Aktienmärkten nach. Die BNP Paribas hat ihre Mitte Februar ausgegebene 2012er-Silberprognose von 37,50 US-Dollar je Feinunze bestätigt, das Preisziel für 2013 jedoch leicht auf 51,00 US-Dollar gesenkt. Silber sollte Gold in der zweiten Jahreshälfte 2012 und 2013 outperformen, zitiert Kitco News aus einem Report der BNP Paribas vom Dienstag. Angesichts dessen sollte das Gold-/Silberpreisverhältnis im zweiten Halbjahr 2013 in den niedrigen 40er-bereich sinken, heißt es bei der BNP Paribas weiter. Gegen 16:00 Uhr MEZ notiert Silber mit einem Minus von 1,64 Prozent bei 32,40 US-Dollar je Feinunze.