Frankfurt (BoerseGo.de) – Silber hat sich in der zweiten Handelshälfte am Mittwoch wieder von seinem zuvor erreichten Viermonatstief bei 28,64 US-Dollar je Feinunze erholt und notiert am Donnerstag gegen 12:30 Uhr MESZ bei 29,07 US-Dollar pro Unze.

    Anzeige

    In China wird seit heute an der Shanghai Futures Exchange (SHFE) ein neuer Kontrakt auf Silber-Futures gehandelt. Dieser sei als Ergänzung zu dem bereits bestehenden Kontrakt an der Goldbörse Shanghai zu sehen und sei eher auf institutionelle Investoren sowie Produzenten ausgerichtet, denn der neue Kontrakt habe eine Losgröße von 15 kg, während der bereits bestehende 1 kg Silber repräsentiere, wie die Rohstoffanalysten der Commerzbank im heutigen „TagesInfo Rohstoffe“ schreiben. „Die meisten Privatinvestoren dürften daher Silber weiter an der Goldbörse Shanghai handeln. Dennoch könnte der neue Kontrakt generell zu einer höheren Silbernachfrage führen und den Preis unterstützen“, so die Commerzbank.