Anzeige

    New York (BoerseGo.de) - Die Silberkurse bewegen sich derzeit in enger Korrelation zu den Goldkursen seitwärts, wie die Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch berichtete. Spekulationen auf eine weitere Lockerung der US-Geldpolitik (QE3) machen immer wieder die Runde, weshalb Händler die Aussichten für die beiden Metalle mittelfristig als positiv erachten. Eine Feinunze Gold kostet aktuell 1.608,56 US-Dollar, während Silber mit 28,00 US-Dollar gehandelt wird.

    Laut Li Ning, Analystin bei Cifco Futures, sind die Aussichten für Gold in der zweiten Jahreshälfte vielversprechend, wovon auch Silber aufgrund der engen Korrelation profitieren könnte. Neben möglichen weiteren Anleihe-Käufen der US-Notenbank Fed (QE3) laufe dann die Hochzeitssaison in Indien, in der traditionell viel Goldschmuck verschenkt wird. Zyklisch bedingt steigt dann oft auch der Silberkurs.