Anzeige

    London (BoerseGo.de) – Silber gibt zur Wochenmitte erneut stärker nach als Gold. Gegen 13:00 Uhr MESZ notiert das Edelmetall mit einem Minus von 1,19 Prozent bei 27,82 US-Dollar je Feinunze. Die Analysten der Standard Bank geben sich in ihrem am Dienstag veröffentlichten wöchentlichen „Commodities Report“ vorsichtig optimistisch.

    „Wir sind noch nicht bullisch, glauben aber, dass der größte Teil des Preisrückgang bereits stattgefunden hat“, so die Analysten. Solange die chinesischen Lagerbestände hoch seien, dürfte Silber jedoch weiter nachgeben, wobei Erholungen für frische Verkäufe genutzt werden dürften, hieß es.