New York (BoerseGo.de) – Die Spekulanten wetten derzeit in verstärktem Ausmaß auf höhere Agrarpreise. Bei den Soft-Commodities waren die Marktteilnehmer Daten der US-Börsenaufsicht CFTC zufolge in der Woche zum 28. Februar so optimistisch wie zuletzt vor fünf Monaten. Die südamerikanische Dürre soll die Lieferung von Sojabohnen beeinträchtigen, berichtet Bloomberg. Bei Mais und Zucker wird ein neuer Höchstwert bei der globalen Nachfrage erwartet.

    Anzeige

    Bei den spekulativen Positionen auf 11 landwirtschaftliche Güter stieg die Zahl der Kontrakte bei den Futures und Optionen gegenüber der Vorwoche um 26 Prozent auf 607.721. Bei Mais stellte sich ein 8-Wochenhoch ein, bei Zucker wurde der höchste Wert seit August 2011 registriert. Die Wetten auf höhere Preise für Sojabohnen stiegen auf ein 5-Monatshoch.

    "Das Wetter in Südamerika führt zu der Erwartung, dass die Ernte Schäden nehmen könnte. In der letzten Zeit wurde der Markt insbesondere von Faktoren außerhalb der USA beeinflusst“, zitierte Bloomberg Osvaldo Canavosio von Man Investments, die etwa 11,2 Milliarden US-Dollar an Vermögenswerten verwalten.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu Mais

    WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    AA1JW1 2,47 $ 2,66 $ 8,83 8,90 3,13 open end
    AA2H5C 1,61 $ 1,73 $ 15,38 15,45 1,80 open end