Anzeige

    Nachdem die Preise für Soja, Mais und Weizen nach den kräftigen Kursgewinnen vom Freitag zu Wochenbeginn noch weiter zugelegt haben, kommt es am Dienstag zu leichten Abgaben. Grund für die zuletzt deutlichen Gewinne war der vierteljährliche US-Lagerbestandsbericht vom Freitag aus dem ein über Erwarten starker Rückgang der Lagerbestände an Weizen, Mais und Soja hervorging.

    „Mit Blick auf die weitere Entwicklung bezweifeln wir, dass dieser Preisanstieg gehalten werden kann“, schreibt Credit-Suisse-Analyst Tobias Merath im heutigen „Ressearch Daily – Commodities“. Der Preis für Sojabohnen erreichte am Montag ein Sechsmonatshoch bei 1.433,13 US-Cents und notiert am Dienstag gegen 1.426,25 US-Cents je Scheffel.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu Sojabohnen

    Art WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    Call ABN3JE 0,38 $ 0,42 $ 81,09 81,19 1,04 open end
    Call AA47Z7 7,68 $ 8,44 $ 26,78 26,88 3,16 open end