Anzeige

London (BoerseGo.de) – Weizen gibt am Donnerstag nach und notiert gegen 12:40 Uhr MEZ bei 642,50 US-Dollar je Scheffel. Grund für die Verluste sind Spekulationen, denen zufolge die weltweiten Lagerbestände zum Ende des aktuellen Erntejahres Ende Mai ein Allzeithoch erreichen könnten, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet.

Jüngste Daten der US-Agrarbehörde ließen für Ende Mai einen Rekordwert von 213,1 Millionen Tonnen erwarten, heißt es. „Im Jahr 2012/13 dürften sich diese auf 220 Millionen Tonnen noch erhöhen“, zitiert Bloomberg Mike O’Dea, Senior Risk Manager bei INTL FCStone. Seit Jahresbeginn hat der Preis für Sojabohnen um 1,5 Prozent nachgegeben, was teilweise auf den erwarteten Anstieg der Lagerbestände zurückzuführen ist.

ANZEIGE
Knock-Out-Produkte zu Sojabohnen

Art WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
Call ABN3JE 0,3823 $ 0,4206 $ 103,31 103,41 1,03 open end
Call AA7MGU 10,1141 $ 11,1256 $ 32,94 33,04 3,25 open end