Frankfurt (BoerseGo.de) – Der Preis für Sojabohnen setzt am Dienstag im Verbund mit anderen Agrarrohstoffen seine zu Wochenbeginn begonnene Korrektur fort und notiert gegen 16:30 Uhr MESZ mit einem satten Minus von 2,95 Prozent bei 16,46 US-Dollar je Scheffel.

Anzeige

Dennoch dürfte der Sojabohnenpreis nach Ansicht der Rohstoffanalysten der Commerzbank auf einem hohen Niveau verharren. „Bereits kleinere Abwärtsrevisionen der Ernteschätzungen für die USA, Brasilien und Argentinien könnten dazu führen, dass der Sojabohnenmarkt erneut ins Defizit rutscht und die weltweiten Lagerbestände weiter zurückgehen“, heißt es im am Montag veröffentlichten „Rohstoffe kompakt Agrar“.

Für das zweite Halbjahr 2012 rechnen die Experten mit einem Durchschnittspreis von 16,25 US-Dollar je Scheffel, bevor er dann 2013 auf durchschnittlich 14,75 US-Dollar je Scheffel fallen sollte.

ANZEIGE
Knock-Out-Produkte zu Sojabohnen

Art WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
Call ABN3JE 0,3823 $ 0,4206 $ 103,31 103,41 1,03 open end
Call RBS7CK 7,7402 $ 8,5142 $ 50,12 50,22 2,13 open end