New York (BoerseGo.de) – Die Kaffeehaus-Kette Starbucks hat im vierten Quartal den hohen Erwartungen der Analysten entsprechen können. Die kräftigen Zuwächse beim Gewinn und Umsatz konnten die Erwartungen leicht toppen.

    Anzeige

    Der Umsatz erreichte eine Rekordhöhe von 3,0 Milliarden US-Dollar, was einen Anstieg von 7 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal bedeutet (Konsens: 2,95 Milliarden US-Dollar). Der Umsatz auf vergleichbarer Fläche stieg um 9 Prozent. Dabei war ein Anteil von 6 Prozent höheren Besucherzahlen und ein Anteil von 3 Prozent höheren Verkaufspreisen zuzuschreiben.

    Die operative Marge stieg um 60 Basispunkte auf 13,8 Prozent. Der Gewinn lag bei 358,5 Millionen US-Dollar. Der Gewinn je Aktie legte dabei um 27 Prozent je Aktie auf 0,47 US-Dollar zu, wobei ein Einmalertrag von 0,10 US-Dollar je Aktie beinhaltet war. Ohne Einmaleffekte legte der Gewinn um 16 Prozent auf ​​einen Rekordwert von 0,37 US-Dollar pro Aktie zu (Konsens: 0,36 US-Dollar).

    Die Dividende wurde auf 0,17 US-Dollar je Aktie von zuvor 0,13 US-Dollar pro Aktie erhöht. Die Aktie notiert nachbörslich bei 42,60 US-Dollar mit 1,20 US-Dollar oder 2,90 Prozent im Plus.