„Windkraft ist eine Energiequelle, die erneuerbar, sauber, kostengünstig und schon seit mehr als einem Jahrhundert genutzt wird“, sagt Ian Cooper, der Small Cap Spezialist und Redakteur des US-Börsendienstes „SC Trading Pit“.

    Anzeige

    „Daher empfehlen wir derzeit den PowerShares Global Clean Energy Fund (ISIN: IE00B23D9133), in dem Windaktien sehr stark gewichtet sind. Die gute Sache für US-Investoren bei diesem ETF ist, dass sich auch sehr viele internationale Firmen in dem ETF befinden. Da dieses Thema auch auf der ganzen Welt an Bedeutung gewinnt, bekommt man mit diesem ETF die Chance, für rund 5 Euro in rund 50 verschiedene Werte zu investieren.

    Mit den weiterhin hohen Ölpreisen werden die alternativen Energieträger ganz allgemein weiter an Bedeutung gewinnen. Speziell die Windkraft wächst dabei sehr schnell. Prognosen gehen davon aus, dass in rund 20 Jahren knapp 20% des Stroms in den USA aus der Windkraft stammen können. Um dies umzusetzen müssen Windkrafträder 300.000 Megawatt an Strom produzieren. Aktuell sind es nur 16.000 Megawatt. Das ist ambitioniert – aber es ist möglich. Und wer sind die Gewinner eines solchen Trends: die Hersteller von Windkrafträdern, wie Nordex, Repower und Vestas, die auch alle drei in dem PowerShares Global Clean Energy Fund vertreten sind. Schon jetzt schauen auch bekannte Milliardäre auf diesen Sektor. Einer von Ihnen ist T. Boone Pickens, der sein Geld im Ölgeschäft gemacht hat, nun aber Ausschau nach neuen Anlagemöglichkeiten hält.“

    Ist es möglich, den besten ETF zu finden? Laden Sie sich das ETF Report 2008 herunter, in dem die besten US-Börsenbriefe Ihre ETF-Favoriten vorstellen.

    www.godmode-trader.de/downloads