New York (BoerseGo.de) – Die globalen Lagerbestände der wichtigsten Agrarrohstoffe wie Mais, Weizen, Soja und Reis werden laut den Vereinten Nationen das dritte Jahr in Folge sinken. Die weltweiten Importkosten für die Lebensmittel werden zudem auf eine Rekordsumme von 1,24 Billionen US-Dollar steigen, berichtete Bloomberg am Donnerstag.

    Anzeige

    Die Vereinten Nationen prognostizieren, dass die kombinierten Lagerbestände von Mais, Weizen, Soja und Reis vor dem Erntejahr 2013 um 1,8 Prozent auf ein Vier-Jahrestief sinken werden.

    Die Nutzpflanzen in den USA, dem weltweit größten Exporteur, sind derzeit in dem schlechtesten Zustand seit dem Jahr 1988. Hitzewellen haben auch die europäischen Pflanzen in Mitleidenschaft gezogen. Die Monsunsaison in Indien hat bisher ungewöhnlich wenig Regen gebracht, was die globale Gesamtsituation verschlechtert.

    "Die Leute dachten zu Jahresbeginn, dass wir dieses Jahr im Mais schwimmen werden. Die Wetterkapriolen hatte niemand auf der Rechnung“, sagte Kelly Wiesbrock, von Harvest Capital Strategies, einem in San Francisco ansässigen Hedgefonds, der 1,3 Milliarden US-Dollar schwer ist.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu Mais

    Art WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    Call AA1JW1 2,35 $ 2,53 $ 9,39 9,46 2,87 open end
    Call AA2H5C 1,49 $ 1,60 $ 15,83 15,90 1,70 open end