New York (BoerseGo.de) - In den armen Ländern mit hohem Bevölkerungswachstum ist der Anstieg der Lebensmittelpreise ein besonders großes Problem. Laut dem Generaldirektor der Landwirtschaftsorganisation FAO der Vereinten Nationen (UN), Hiroyuki Konuma, bergen die steigenden Lebensmittelpreise zunehmend die Gefahr sozialer Unruhen, berichtet Bloomberg. Die Nahrungsmittelkosten liegen derzeit rund 40 Prozent über dem Durchschnittswert der vergangenen zehn Jahre.

Anzeige

"Die Gefahr ist sehr groß. Wenn die Regierungen in einigen Ländern die Nahrungsmittel nicht subventionieren und gezwungen sind die höheren Kosten weiterzugeben, kann dies schnell zu sozialen Konflikten führen“, so Konuma.

So war es Anfang 2011 in Algerien und Tunesien aufgrund der Erhöhung der Lebensmittelpreise zu schweren Unruhen gekommen. Die Preise bei Gütern des täglichen Bedarfs wie Zucker hatten sich zuvor deutlich verteuert.

Handeln Sie Futures und CFDs auf den Dow Jones, den DAX und ihre Einzelwerte – und das mit einer herausragenden Performance! André Tiedje kann im US Index DayTrader allein in diesem Jahr schon eine Performance von 33 % vorweisen! (Stand: 28.08.2014) Profitieren auch Sie! Mehr Informationen zu seinem Trading-Service finden Sie hier.