New York (BoerseGo.de) – Der Einzelhandel in den USA hat im Mai bessere Ergebnisse als erwartet präsentiert. Die meisten bedeutenden Einzelhandelskonzerne konnten die Wall Street-Schätzungen recht deutlich schlagen, wie MarktWatch am Donnerstag berichtet.

    Anzeige

    Zumiez, die den Schwerpunkt bei Teenager-Mode haben, legten im Mai im Jahresvergleich beim Umsatz auf gleicher Fläche um 13,7 Prozent zu. Eine Umfrage unter Analysten von Thomson Reuters hatte nur ein Umsatzwachstum von 6,6 Prozent erwartet.

    Stage Stores und TJX Cos berichteten einen Anstieg um satte 8,0 Prozent. Die Erwartungen lagen nur bei 2,2 und 5,3 Prozent. Stein Mart konnte mit einem Umsatzplus von 3,1 Prozent die durchschnittlichen Schätzungen der Wall Street von 0,5 Prozent ebenso deutlich toppen. Bei Limited Brands ging es um 6,0 Prozent aufwärts (Konsens: 4,7 Prozent).

    Unter den wenigen Enttäuschungen waren Seal mit -8,8 Prozent (Konsens: -8,3 Prozent) und Buckle mit +0,2 Prozent (Konsens: +3,3 Prozent). Gap und Costco blieben zwar hinter den Erwartungen zurück, konnten aber dennoch ein ordentliches Wachstum vermelden. Gap meldete einen Anstieg um 2,0 Prozent, was unter dem Konsens von 3,1 Prozent lag. Costco Wholesale wuchs um 4,0 Prozent. Die Erwartungen lagen bei 4,3 Prozent.