Dow Jones Index: 12.714,50 Punkte
Nasdaq Composite Index: 2.911,71 Punkte

Anzeige

Die US Indizes brechen zum Wochenbeginn zunächst spürbar ein, können sich nach erstem Abverkauf intraday aber fangen und eine kleine Erholung starten. Nach wie vor zeigt sich das Sektorenbild durchweg bärisch. Die kleinsten Minuszeichen zeigen sich bei Telekommunikations- und Biotechwerten. Sehr schwach hingegen präsentiert sich neben Öl- und Gold- und Silberwerten auch der Finanzsektor.

Der Dow Jones Index rutscht zunächst unter den wichtigen Unterstützungsbereich bei 12.710 - 12.745 Punkten zurück, wo die Tiefs der letzten Monate lagen. Intraday erfolgt nun auch gleich der Rücklauf an dieses Preislevel. Gelingt nun keine schnelle Rückkehr darüber, drohen dem Dow Jones Index weitere Abgaben. Der nächste Unterstützungsbereich liegt um 12.500 Punkte herum. Erst oberhalb von 12.800 wird es wieder etwas bullischer, dann könnte eine Erholung bis 12.970 - 13.000 gestartet werden. Oberhalb von 13.000 wäre Platz bis 13.100 - 13.130 Punkte.

Der Nasdaq Composite Index ist nicht ganz so schwach und fällt nicht unter seine Maitiefs zurück. An der 2.900er-Marke finden sich nach dem ersten Abverkauf nun Käufer, der Index erholt sich leicht. Allerdings müsste er über 2.928 Punkte klettern um spürbares Erholungspotenzial bis zum Widerstandsbereich bei 2.946 - 2.960 Punkte zu eröffnen. Kippt er allerdings auf neue Tiefs zurück, liegt am alten Jahreshoch aus 2011 bei 2.888 Punkten der nächste Unterstützungsbereich sehr nahe.

Aktuelle 30-Minuten Charts ( 1 Kerze = 30 Minuten) + Sektorenübersicht

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.