Die US Indizes starteten den heutigen Handelstag mit moderaten Verlusten, kippten nach einer Masse an Wirtschaftsdaten jedoch regelrecht nach unten weg. Zum Handelsschluss tendieren ausnahmslos alle Aktien- und Sektorenindizes mit Abschlägen. Besonders hohe Verluste, über 5 Prozent leichter, müssen Unternehmen aus den Bereichen Öl und Gold hinnehmen. Lediglich die Sektoren Energie und Biotechnologie schließen mit nur rund einem Prozent Minus.

Anzeige

Der Dow Jones (-1,96 %) zeigte bereits mit der gestrigen Tageskerze zunehmende Unsicherheit und ein mögliches Ende der Progressionsphase seit Anfang Juni an. Dies sollte sich im heutigen Handelsverlauf bestätigen und der Markt gibt uns eine tiefschwarze Bärenkerze vor. Grund zur Panik besteht jedoch zunächst nicht, da bisher lediglich die jüngsten Anstiege korrigiert werden. Dies ist gesund und notwendig für den Trendverlauf. Zudem wirkt sich die nahe verlaufende 200-Tage-Durchschnittslinie (aktuell bei ca. 12.481 Punkten) unterstützend aus. Sollten die Bullen mit Stärke zurück in den Markt finden können, stellt der Bereich um 12.745 Punkte zunächst einen Widerstand dar.

Der Nasdaq Composite Index (-2,44%) zeigt sich mit einem ähnlichen Chartbild, jedoch aus Sicht der Charttechnik auf äußerst interessantem Niveau, nämlich direkt am Hoch aus dem Jahr 2007 mit 2.862 Punkten. Zudem wurde mit dem heutigen Handelstag eine Kurslücke aus dem Februar geschlossen. Auf die gestrige Doji-Kerze folgt heute eine bärische mit langem schwarzen Körper und Schlusskurs nahe dem Tief. Diese Kerze lässt auf weitere Kursverluste schließen. Jedoch taxiert auch hier die 200-Tage-Linie nahe am Kurs (bei aktuell ca. 2.827 Punkten) und wirkt sich zunächst unterstützend aus.

Aktuelle 30-Minuten Charts ( 1 Kerze = 30 Minuten) + Sektorenübersicht

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.