Dow Jones: 12.849,59 Punkte
Nasdaq Composite: 3.011,33 Punkte

Anzeige

Die US Indizes konnten heute am Freitag den 13. nicht an die Erholungstendenz der letzten zwei Tage anknüpfen. Soll es das etwa schon wieder gewesen sein? Mit Blick auf die Sektoren zeigt sich ein nicht minder ernüchterndes Bild – sämtliche Bereiche notieren dabei im roten Terrain und von weiteren Erholungstendenzen fehlt jede Spur. Die klaren Verlierer des heuten Handelstages waren die Banken, neben den ohnehin seit Tagen schwachen Edelmetallen. Die Versorger- und Transportwerte überzeugten hingegen wieder mit ihrem defensiven Charakter und gaben am wenigsten nach.

Der Dow Jones (-1,05 %) sinkt unter die erst gestern zurückeroberte Marke von 12.876 Punkten zurück und könnte bei schwachen Start am kommenden Montag direkt weiter in Richtung der maßgeblichen Unterstützung bei 12.754 Punkten korrigieren. Unterhalb dieses Niveaus muss unweigerlich mit einer Korrekturausdehnung bis 12.500 und ggf. bis 12.300 Punkten gerechnet werden. Ein wiedererstarken der Bullen könnte hingegen bei einer Rückkehr über 13.055 Punkte Einzug halten. In diesem Fall wären anschließend durchaus weiter anziehende Notierungen bis zum letzten Hoch bei 13.297 Punkten einzuplanen.

Der Nasdaq Composite Index (-1,45 %) verliert heute nicht minder und lässt die Erholung der letzten zwei Tage verblassen. Erneute Schwäche könnte bei einem Rückgang unter die 3.000-Punkte-Marke für weitere Abgaben bis 2.980 und darunter bis in den Bereich von 2.888 bis 2.900 Punkte sorgen. Andernfalls sollte ein Anstieg über 3.060 Punkte die Hoffnung der bullischen Marktteilnehmer wecken und den Index wieder über die Marke von 3.100 Punkten führen. Darüber wäre das jüngste Hoch bei 3.134 Punkten wieder greifbar nahe.

Aktuelle Tagescharts (1 Kerze = 1 Tag) + Sektorenübersicht

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.