Dow Jones: 13.195,88 Punkte
Nasdaq Composite: 3.050,47 Punkte

Anzeige

Die US Indizes zeigen sich nach der starken Handelswoche zuvor zum heutigen Auftakt leichter. Dennoch ist von starkem Verkaufsdruck bislang nichts zu spüren. Die Sektoren selbst zeigen sich überwiegend schwach. Insbesondere führen wieder einmal die Edelmetalle die Verliererliste neben den Netzwerk- und Bankensektor an. Zulegen gegen den Markttrend können dagegen die Gas- und Ölbereiche.

Der Dow Jones gab direkt vom Handelsstart aus nach und fiel bis zur Marke von 13.200 Punkten, wo er seitdem im Bereich dieser seitwärts oszilliert. Oberhalb von 13.136 Punkten bleibt die Lage auf Seiten der Bullen und eine jederzeitige Wiederaufnahme der Aufwärtsbewegung über das letzte Hoch bei 13.266 Punkten erscheint möglich. Anschließend dürfte das Niveau von 13.297 Punkten zur Disposition stehen. Andernfalls wäre ein Rückgang unter 13.1356 Punkte als Signal weiterer Abgaben bis 13.055 Punkte anzusehen, bevor möglicherweise weitere Rücksetzer bis 13.000 Punkte einsetzen könnten.

Der Nasdaq Composite Index beginnt mit einem Down-Gap und unterschreitet das am Freitag eroberte Niveau von 3.060 Punkten. Doch noch ist die Lage keineswegs kritisch für die Bullen solange sich der Index oberhalb von 3.030 Punkten halten kann. Auch hier könnte eine Rückkehr über 3.060 Punkten der Startschuss für einen Impuls bis 3.100 bzw. 3.134 Punkten sein. Notierungen unterhalb von 3.030 Punkten könnten hingegen eine Konsolidierungsausdehnung bis 3.000 und in der Folge bis 2.965 Punkten einleiten.

Aktuelle 30-min Charts (1 Kerze = 30 Minuten) + Sektorenübersicht

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.