Dow Jones Index: 12.976,13 Punkte
Nasdaq Composite Index: 2.920,21 Punkte

Anzeige

Die US Indizes haben kaum auf die heutigen Aussagen der Fed reagiert und schließen mit leichten Abschlägen. Zwar kam Intraday zum Handelsende Volatilität auf, eine grundlegende Richtungsentscheidung wurde jedoch von den Anlegern im Vorfeld der morgigen EZB-Pressekonferenz nicht getroffen. Lediglich die Aktien aus dem Öl-Sektor kamen mit rund einem Prozent Plus voran. Um zwei Prozent leichter zeigte der Dow Jones Transportation Index Schwäche.

Der Dow Jones Index (-0,25%) fällt zum Tageschluss, ähnlich wie gestern schon, leicht zurück. Die Tageskerze spiegelt die Unentschlossenheit der Marktteilnehmer wieder und deutet eine leichte Stärke der Verkäufer an. Kurzfristig wird der Index bei 12.985 Punkten unterstützt, weiteres Käuferinteresse ist an den gleitenden Durchschnitten sowie an den Tiefs aus den Monaten Juni und Juli zu erwarten. Widerstand ist am gestrigen Hoch und später im Bereich um 13.289 Punkte zu erwarten.

Der Nasdaq Composite Index (-0,66%) schließt deutlich schwächer als der Dow Jones und deutet somit eine erneute Korrekturphase des jüngsten Anstiegs an. Die Tageskerze, mit langem schwarzen Körper und nahezu ohne Docht und Lunte, spricht für Verkaufsdruck und lässt weitere Rücksetzer erwarten. Unterstützt wird der Index kurzfristig am gleitenden Durchschnitt EMA50 (blau) und später an der Marke bei 2.848 Punkten. Dort verlaufen sowohl die wichtige 200-Tage-Linie als auch eine horizontale Unterstützung. Widerstand bietet die nahe am Kurs verlaufende Abwärtstrendlinie (rot) sowie die 3.000-Punkte-Marke.

Aktuelle Tagescharts ( 1 Kerze = 1 Tag) + Sektorenübersicht

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.