New York (BoerseGo.de) - In den USA ist das vom Forschungsinstitut Conference Board ermittelte Verbrauchervertrauen im April von 69,5 Punkten im März auf 69,2 Punkte gesunken. Damit fällt das US-Verbrauchervertrauen unter den Erwartungen der Volkswirte von 70,00 Punkten aus. "Der Rückgang des Verbrauchervertrauens ist ausschließlich auf den etwas weniger optimistischen kurzfristigen Ausblick zurückzuführen. Ansonsten hat sich die Einschätzung der Verbraucher zur gegenwärtigen wirtschaftlichen Situation weiter verbessert, so Lynn Franco, die Direktorin des Conference Boards.

Anzeige

Die Stimmung der Verbraucher gilt als zentraler Indikator für die Konsumausgaben, die etwa zwei Drittel der US-Wirtschaftsleistung ausmachen. Das Stimmungsbild der 5.000 befragten Haushalte bezüglich ihrer persönlichen Einkommenserwartungen und der Konjunkturaussichten präsentiert sich damit weiterhin freundlich. Der Present Situation Index (Index zur aktuellen Situation) ist im April gegenüber dem Vormonat von 49,9 Zähler auf 51,4 Punkte geklettert. Der Expectation Index (Index zu den Erwartungen) fiel dagegen von 82,5 Punkte auf 81,1,0 Zähler.

ANZEIGE
Knock-Out-Produkte zu Nasdaq-100

Art WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
Call AA8CQZ 3.214,00 Pkt. 3.410,00 Pkt. 2,81 2,82 10,10 open end
Call AA1QWQ 1.057,00 Pkt. 1.120,00 Pkt. 18,41 18,42 1,42 open end
Call AA7H6Y 2.632,00 Pkt. 2.790,00 Pkt. 7,01 7,03 3,81 open end
Put AA8QQR 3.910,00 Pkt. 3.670,00 Pkt. 2,25 2,26 10,26 open end