Der US-Dollar ist gegenüber dem kanadischen Dollar auf ein 3-Monatstief gefallen. Seit Anfang Juni ist der Kurs anhaltend in einer Abwärtsbewegung unterwegs. Aktuell notiert das Währungspaar USD/CAD den zehnten Handelstag in Folge unterhalb der Parität.

    Anzeige

    Die Devisenexperten der BNP Paribas identifizieren im „FX Daily Strategist US - Weaker USD trend to remain intact“ noch weiteres Potenzial an der Unterseite und rechnen mit einem Rückgang auf 0,9800. Man erwartet weiterhin, dass die US-Notenbank Fed letztlich QE3 und weitere Anleihekäufe starten wird, was den US-Dollar unter Druck setzen könnte. Bereits die Erwartungshaltung für ein solches Programm belaste den US-Dollar.

    Die Ökonomen der BNP Paribas sehen eine Wahrscheinlichkeit von 65 Prozent für ein drittes quantitatives Programm. Eine weitere geldpolitische Lockerung könnte sich mehrere Jahre mit Zeitverzug positiv auf die Realwirtschaft auswirken, so dass dies für die Zentralbanker durchaus eine Option sei.

    USD/CAD notiert bei 0,9880. Massive Unterstützung liegt bei 0,9800 (Verlaufstief vom 30. April). Widerstand liegt bei 1,0080 (Hoch vom 2. August).

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.