Die Produzenten- und Importpreise in der Schweiz sind im April gegenüber dem Vormonat aufgrund niedrigerer Preise bei der Mehrzahl der Produkte gesunken. Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise fiel um 0,1 Prozent, teilte das Bundesamt für Statistik (BFS) am Montag mit.

Anzeige

Der Konsens erwartete einen Anstieg um 0,6 Prozent, nach 0,3 Prozent im Vormonat. Die Produzentenpreise sanken um 0,1 Prozent, der Importpreisindex zeigte sich unverändert. Preiserhöhungen registrierte man bei Erdgas, Erdöl und Treibstoff.

Gegenüber dem Vorjahr stellte sich beim Gesamtindex ein Rückgang um 2,3 Prozent ein. Der Stand des Gesamtindex liegt bei 98,7 Punkten. Die Basis wurde im Dezember 2010 mit 100 Zählern festgesetzt. Der Produzentenpreisindex sank gegenüber dem Vorjahreswert um 1,8 Prozent auf 98,6 Punkte. Der Importpreisindex gab um 3,4 Prozent auf 99,0 Punkte nach.

USD/CHF notiert bei 0,9333. Der Kurs steigt seit Anfang Mai leicht an. Eine stärkere Unterstützung liegt bei rund 0,9040 (Tief vom 1. Mai). Widerstand liegt bei 0,9333 (Verlaufshoch vom 14. März). Darüber wäre Platz bis 0,9540/50 (diverse Hochpunkte im Januar).

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.