Die japanische Notenbank hat am Freitag erneut eine Lockerung der Geldpolitik beschlossen. Die Bank of Japan (BoJ) kündigte zur Bekämpfung der Deflation den Kauf weiterer Staatsanleihen an. Der Zinssatz blieb wie erwartet unverändert bei 0,0 bis 0,1 Prozent, berichtet MarketWatch.

    Anzeige

    Das Volumen der Käufe von Staatsanleihen und anderen Papieren wurde auf 70 Billionen Yen (rund 653 Milliarden Euro) angehoben, was vom geldpolitischen Rat der BoJ einstimmig entschieden wurde. Es sollen nun auch japanische Staatsanleihen mit Laufzeiten von bis zu drei Jahren aufgekauft werden. Zuvor betrug die maximale Laufzeit zwei Jahre.

    Die japanische Wirtschaft soll so wieder auf einen dauerhaften Wachstumspfad bei gleichzeitiger Preisstabilität geführt werden, so der Pressetext der Notenbank. Die Inflationsprognose der Notenbank liegt für 2012 jetzt bei 0,5 Prozent. Der Zielwert von 1,0 Prozent soll im laufenden Jahr noch nicht erreicht werden.

    USD/JPY handelt aktuell bei 80,88. Widerstand liegt beim Jahreshoch von 84,18 vom 14.03.2012. Zuvor müsste die 81,75 (Hoch vom 20.4.) überwunden werden. Die nächste Unterstützung liegt bei 80,33 (Tagestief vom 17. April).

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu USD/JPY

    Art WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    Call DZM6RH 98,34 ¥ 98,34 ¥ 2,77 2,78 26,94 open end
    Call DZM9NL 92,00 ¥ 92,00 ¥ 7,40 7,41 10,09 10.09.2014
    Call DZM9NB 83,00 ¥ 83,00 ¥ 13,98 13,99 5,34 10.09.2014
    Put DZT4UN 113,00 ¥ 113,00 ¥ 8,02 8,03 9,29 10.09.2014
    Put DZM9N3 109,00 ¥ 109,00 ¥ 5,10 5,11 14,63 10.09.2014
    Put DZM9N0 106,00 ¥ 106,00 ¥ 2,91 2,92 25,65 10.09.2014