Der von der japanischen Notenbank (Bank of Japan) erhobene Dienstleistungsindex (CSPI) ist im Februar etwas stärker als erwartet gefallen, nachdem es im Vormonat ebenso einen Rückgang gegeben hat, wie am Dienstag veröffentlichte Daten zeigen. So wurde ein Minus von 0,5 Prozent gemeldet, nach einem Rückgang von 0,2 Prozent im Vormonat. Der Konsens erwartete einen etwas geringeren Rückgang in Höhe von 0,3 Prozent.

Anzeige

Im Vergleich zum Februar 2011 war der Index um 0,6 Punkte rückläufig. Der aktuelle Indexstand liegt bei 95,7 Punkten. Im Januar hatte das Barometer noch bei höheren 95,6 Punkten notiert. Das Basisjahr wurde im Jahr 2005 mit 100 Punkten angesetzt.

Die japanische Wirtschaft schrumpfte im vierten Quartal im Quartalsvergleich, was zum Rückgang des Index beigetragen hat. In der Tendenz ist der Index seit Mitte 2008 im Rückzug und in einen Abwärtstrend eingeschwenkt, der die Werte unter die 100 Punkte-Marke geführt hat.

USD/JPY handelt aktuell bei 82,86. Widerstand im steilen Aufwärtstrend liegt bei 84,18 (Jahreshoch vom 14.03.2012). Die nächste Unterstützung liegt bei 81,95 (Tagestief vom 13.03.).

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte:Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

ANZEIGE
Knock-Out-Produkte zu USD/JPY

Art WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
Call DZM2F7 97,5683 ¥ 97,5683 ¥ 3,37 3,38 21,33 open end
Call DZE7DX 93,0833 ¥ 93,0833 ¥ 6,54 6,55 11,04 open end
Call DZ5DT9 60,40 ¥ 60,40 ¥ 29,66 29,67 2,44 open end
Put DZT1AU 122,929 ¥ 122,929 ¥ 14,61 14,62 4,96 open end
Put DZT3TC 107,855 ¥ 107,855 ¥ 3,95 3,96 18,44 open end
Put DZE2DL 106,391 ¥ 106,391 ¥ 2,91 2,92 25,02 open end